Design
BLOG

Heute
Gestern
Gäste

LINKS

People
Pages
LADY

Gelebt
Gehört
Gedacht

BLAA

Love
Life
Gesehen
Geknipst




Live
Learn

Sage nicht Liebe, wenn du Leidenschaft meinst.
Bewahre dir das Wort für die Stunde,
in der sie dir wirklich begegnet,
und das ist vielleicht nur einmal im Leben.
von Annegret Kronenberg



Gratis bloggen bei
myblog.de

Alltag

Ich hab mich gut an das Leben ohne Schule gewöhnt. Ich kann mir schon gar nicht mehr vorstellen, wie das ist, von Montag um acht bis Freitag um halb sechs am, Abend in der Schule sitzten, jeden Tag Hausaufgaben machen und lernen. Schrecklich! Es kommt mir vor, als wär die Schulzeit ewig her ;D Bisher immer von 15.30 Uhr bis 24 Uhr gearbeitet und von 01 Uhr bis 10 oder 12 Uhr mittags geschlafen. Dann ein bisschen Internet, Shoppen, Friseur... und wieder Arbeiten. Ab heute Arbeiten wir von 18.30 Uhr bis 24 Uhr. Tagsüber werde ich mein Zimmer umräumen, aufräumen... Das Ausschlafen ist so super! Einfach wunderbar =) Ja ich genieße die Tage. Bald tritt wieder ein ganz anderer Alltag ein. Aber ich bin gespannt auf Disney. Schöne Woche wünsche ich, adios!
15.6.08 13:18


Werbung


Fußball-EM

Kavi und ich arbeiten jeden Abend als Hostesse im VIP-Bereich der ZDF-Arena. Auf der Seebühne in Bregenz wird von ZDF die EM übertragen. Und wir betreuen die VIP-Gäste im Festspielhaus. Das heißt, wir stehen 2 Stunden am Eingang und warten auf die Leute um sie hoch zu begleiten. Anschließend stehen wir 6 Stunden einfach nur herum, langweilen uns, sagen den Leuten wo das WC ist. Schauen dass nur die mit Bändchen in VIP-Bereich sind, und helfen ihnen die Plätze zu finden. Ja sehr langwielig größtenteils. Vorallem wenn man sich nicht für Fußball begeistern kann. Fernseher stehen ja reichlich herum. Wenn Türkei, Schweiz, Deutschland spielen ist meistens viel los und gute Stimmung. Die anderen Tage sind schon zäh. Gestern war ein Highlight: Christina Stürmer war da. Des war mal cool. Aber sonst sind da keine so besonderen Gäste. Naja, wär ja langweilig, die drei Wochen gar nix machen. Und a bissl Geld gibts auch... Ciao, ciao!
13.6.08 14:27


Maturareife

Das ist alles so komisch. Man hat Wochen darauf hingefiebert. Man hat gekämpft und sich darauf gefreut, wenn endlich alles vorbei ist. Ich dachte ich springe nur noch herum vor Freude und bin überglücklich, wenn ich die Matura geschafft habe. Aber jetzt, heute, wo wir längst durchs Ziel gerannt sind, ist alles so anders. Man ist nicht überglücklich. Klar, man ist erleichtert. Aber einfach nur mittelprächtig fröhlich. Ich verstehe das nicht. Aber immerhingeht es nicht nur mir so. Auch meine Freundinnen beschrieben einen komischen Zustand. Vielleicht ist es, weil man nicht genau weiß, wie die nächsten Jahre verlaufen? Weil man nicht weiß, welchen Job man machen will. Weil man nicht weiß, ob man weiter lernen soll. Weil man nicht weiß, ob man eine Wohnung suchen soll. Ob man alleine sein will oder mit einem Partner. Oder es ist einfach nur die Traurigkeit, darüber, dass man nie wieder diesen gewohnten Alltag als Schülerin haben wird. Es ist ein Abschied, von einem wichtigen, großen, schönen Teil des Lebens. Und das ist alles so neu. Nun muss jeder sein Leben in die Hand nehmen und die Zukunft gestalten.
10.6.08 12:43


Abschied

Ich hab eben meine ganzen Schulsachen zusammen gepackt und in den Dachboden gebracht. Und nun wird mir so langsam bewusst, dass es das war. Nie wieder Riedenburg. Vor wenigen Wochen noch, hab ich mich irre gefreut, auf den Tag, wo ich weiß: Ich muss nicht mehr in diese Schule. Nicht mehr lernen. Nie wieder. Aber jetzt wo es soweit ist, bin ich ein bisschen wehmütig. Jeder geht nun seinen Weg. Die Mädchen wird man nur noch gelegentlich treffen. Manche vielleicht so gut wie nie. Aber Maturareise ist ja auch noch in drei Wochen, dann wird vielleicht richtig gefeiert. Denn vorgestern waren alle ganz komisch drauf, nix mit Partystimmung.
8.6.08 14:13


Überraschungen

Als ich kurz zu Hause war, zwischen der Matura und dem Valet, kam meine Nachbarin. Eine alte Frau mitte 70 mit der ich nichts zu tun habe. Ich grüße sie, aber was wars auch schon. Ich dachte, sie will zu meiner Mutter. Aber dann sagte sie "Nein, heute komm ich mal zu dir." Sie reichte mir 3 Rosen und 30 Euro. Ich war ganz überrascht. Mit so was hät ich nie gerechnet. Total lieb von ihr.
Abends war dan Valet. Lehrer, Eltern, Schüler, Freunde. Wir waren in der Kirche in der Schule und haben uns nichts gedacht. Plötzlich singt der Schulchor. Ich bin grad erschrocken im ersten Moment. Alle drehen sich um. Und hinten auf der Empore stehen doch tatsächlich viele freiwillige Chorsängerinnen. Sie haben zwei wunderschöen Lieder gesungen. Alle waren überrascht. Kavi freute sich natürlich besonders. Nach 9 Jahren Chor, ein Abschied =(
Danach gabs Reden von Dirketorin u. Vorsitzende. Zeugnisse und Rosen von Klassenvorstand. Kleinigkeiten von uns für die Lehrer. Und anschließend Aperitif in die Schule, sowie Abendessen, lecker Menü, im Restaurant. Weiter gings in derBar, mit Cocktails, Musik, und den Maturantinnen die ganz komisch drauf waren. Keine Partystimmung. Alle müde, erschöpft, nachdenklich. Wir haben es nicht wirklich realisiert. Und ich eigentlich bis heute noch nicht. Irgendwann dann heim ins Bett und gechlafen bis Samstag Mittag.
Nachmittags stand eine gute Volkschulfreundin zum Gratulieren vor meiner Türe. Das hat mich sehr sehr gefreut. Sie hat mir eine Karte und eien Rose gebracht. Wir haben uns nach langer Zeit mal wieder ein bisschen unterhalten. Schon komisch, wenn man in der Volkschule jeden Tag zusammen war. Die Jahre danach sehr oft in den Sommerferien. Und die letzten Jahre noch jene morgen gemeinsam zum Bus ging. Aber andere Schulen, dann Studium bei ihr, und so schnell verliert man sich beinahe aus den Augen. Da merkt man wieder, wie schnell das alles ging. Vom Kind zur jungen Frau. Von der Klassengemeinschaft zum neuen Weg den man alleine geht.
8.6.08 11:49


Matura

Ich habe es geschafft. Und ich bin sehr erleichtert. Die Steine, welche von meinem Herzen fielen, waren so schwer, dass das Herz jetzt wie ein leichter Luftballon im Himmel tanzt.
Aber der Bauch hat das ganze geschehen noch nicht fertig verarbeitet. Es ist noch nicht alles realisiert worden. Man steht irgendwie neben sich. Und darum kann ich heute auch nicht mehr sagen, als meine Noten, und dass gestern ein schöner Abend war.

Küchenführung: 2
Servierkunde: 2

Biologie und Ökologie: 1
Deutsch: 2
Englisch: 2
Philosophie u. Psychologie: 3
IKW (Englisch&Französisch): 3
Rechnungswesen: 4
7.6.08 12:04


Letzter Tag

Morgen ist es soweit. Ich weiß nicht so recht was denken. Gemischte Gefühle. Auf und ab. Aber im großen und ganzen geht es mir, diesen Umständen entsprechend, sogar recht gut. Das beunruhigt mich dann schon fast wieder. Alle sind ganz nervös, viele klagen von Übelkeit. Und ich sitze hier ziemlich ruhig und lese alles noch ein paar mal durch. Ich kanns noch gar nicht glauben, dass morgen um die Zeit alles vorbei ist. Irgendwie fehlt was. Die Aufregung. Aber die kommt dann spätestens morgen beim Aufstehen wahrscheinlich.
Ich mach mir jetzt ein feines tolles Vanilleeis mit heißen Himbeeren. Und dann gehts weiter: Psycho Präsentation durchmachen, IKW Situationen und Vokabeln durchgehen, dann noch einmal Bio von vorn bis hinten durchlesen. Und Abends vor dem schlafen Psycho Umfeld einprägen. Jawohl =) Ich hoffe meine gute Stimmung hält an.
5.6.08 13:48


Vorletzter Tag

Heute sagt mir meine Mutter dass die Scheidung genau vor einem Jahr war. Und das sagt sie, zu meiner Verwunderung, nicht traurig. Ich denke sie hat nun wirklich begriffen, dass alles für etwas gut ist. Und sie hat sich endlich so gut eingelebt mit der Situation. Ich habe das Gefühl, sie ist viel glücklicher und leichter als noch vor einem halben Jahr.

Mir gehts so mittelprächtig. Ich werde heute versuchen die letzten Stunden zu nützen.

Alles würde bei der mündlichen Matura wunderbar funktionieren, wenn jeden Tag ein Fach erledigt werden würde, so wie bei schriftlich. Wir sind 5 Jahre darauf trainiert worden eins nach dem anderen zu lernen. Ein Fach lernen. Test schreiben. Vergessen. Nächstes Fach lernen. Das war immer so. Und nun, nach all den Jahren, sollen wir 3 komplett verschiedene Prüfungen an einem halben Tag ablegen. Das macht das Hirn nicht mit. Ich frag mich wer diese scheiße eingeführt hat!!
4.6.08 09:22


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]