Design
BLOG

Heute
Gestern
Gäste

LINKS

People
Pages
LADY

Gelebt
Gehört
Gedacht

BLAA

Love
Life
Gesehen
Geknipst




Live
Learn

Sage nicht Liebe, wenn du Leidenschaft meinst.
Bewahre dir das Wort für die Stunde,
in der sie dir wirklich begegnet,
und das ist vielleicht nur einmal im Leben.
von Annegret Kronenberg



Gratis bloggen bei
myblog.de

Service

Ich hab ja noch gar nichts vom Arbeiten im Restaurant erzaehlt.
Also meistens bin ich zum Fruehstueck und Abendessen eingeteilt. Man muss zwar morgens frueh aufstehen und Abends lang arbeiten aber es ist schon cool wenn man den Grossteil des Tages frei hat.
Um 6.30 Uhr gehts meistens los. Dann muessen wir das Buffet aufbauen. Die Tische werden immer schon Abends gedeckt, aber wenn das Wetter schoen ist muessen wir alle Tische neu auf der Terasse draussen aufdecken. Die Terasse find ich uebrigends sehr schoen. Vorallem in der Frueh, da sie im Osten ist sieht man jeden Morgen einen schoenen Sonnenaufgang!
Dann koennen wir ein bisschen fruehstuecken und um 7.30 Uhr kommen dann die ersten Gaeste. Wir fragen sie was fuer heisse Getraenke (Kaffee, Tee, Schokolade...) sie wollen und bedienen sie. Dann halt Tische abrauemen und so... Das ganze dauert bis um 10 Uhr dann bauen wir das Buffet wieder ab und um 10.30 Uhr sollten die letzten Gaeste fertig sein. Dann noch bis 11 Uhr Glaeser polieren und die Office in Ordnung bringen 5Kaffeemaschine putzen, Boden,...)

Am Abend beginnen wir zwischen 17 und 18 Uhr. Dann muss man die Gaeste-Toiletten putzen (das machen die hier auf sehr komische Art und Weise mit Ajax 2 mal am Tag *g*) und den Saal staubsaugen. Wenn das Wetter schoen ist die Terasse kehren... Um 18.30 Uhr gibt es Abendessen und gegen 19.30 - 20.00 Uhr kommen die ersten Gaeste.

Ca. 2 mal die Woche kommen Busreisegruppen aus Amerika oder Taiwan. Das ist ganz angenehm, da wird am Tisch Suppe serviert, dann Tellerservice der Hauptspeise (Fisch oder Fleisch) und anschliesen noch ein Dessert (Eis oder Schokokuchen). Von dem Kuchen bleibt dann oefter mal ein zwei Stuecke uebrig die wir essen duerfen *lecker* (Ich wollte nach dem Rezept fragen weil der sooo gut ist, aber leider ist er gekauft!) Dann muss man nur noch die Tische abraeumen und Glaeser polieren und das wars.

Bei normalen Gaesten ist es etwas aufwaendiger. Die haben mehrere Gaenge und wenn alle aufeinmal kommen gibt es ein wenig Stress. Aber im Grossen und Ganzen macht es schon Spass. Ich muss immer "Amuse buche" servieren (kleine Haeppchen zum Apperitif), dann Brot (3 Sorten vorstellen und den Gaesten vorlegen) und nachher die Speisen von der Kueche auf Tableaus raus tragen. Um ca. 21.30 oder 22 Uhr wenn nicht mehr so viel los ist schickt man mich dann auch wieder Glaeser polieren und die Office fertig machen. Die anderen versorgen dann die Gaeste noch und gegen 23 oder 24 Uhr sind wir dann meistens fertig :-)
2.8.06 11:00


Werbung


News

Bonsoir!

Letzte Woche waren wir einen Abend in Périgueux. Da die Busse nur bis 19.30 Uhr fahren, dachten wir dass wir die Stadt nie bei Nacht sehen werden, doch wir wollten es uns einfach nciht entgehen lassen und beschlossen ein Taxi zu nehmen. Also fuhren wir mit dem letzten Bus nach Périgueux. Wir machten einen Spaziergang in den alt bekannten Gassen ;-) und suchten uns ein schoenes Restaurant. Schliesslich waehlten wir eine "Crêperie" an einem lebendigen Platz, wo rundherum lauter Restaurants und Cafés waren. Da assen wir dann bei einer schoenen Atmosphaere Galette bzw. Crêpe und anschliessend ein Eisbecher. Qls wir fertig waren war es auch schon recht dunkel. Wir machten nochmals einen Stadtrundgang um Fotos von "Périgueux bei Nacht" zu machen. Meien DigiCqm hat Anfang August den Geist aufgegeben! Das hat mich echt geaergert!! Aber was will man machen... Zum Glueck hatte Kathi ja auch eine Kamera! Gegen 23 Uhr fuhren wir dann mit dem Taxi ins Château zurueck. Das war Kathi's 1. Taxifahrt :-) Und die gefiel mir ploetzlich so gut, dass ich mir ueberlege Taxifahrerin zu werden. Aber ich mach mal erst den Fuehrerschein und dann sehn wir weiter *g*
14.8.06 20:13


La fin

Hallöchen!

Ich bin seid gestern Nacht wieder daheim! Die 14 stündige Zugreise war ganz in Ordnung. Nur muss ich jetzt noch 3 Wochen auf mein Gepäck warten :-( Kathrin und ich hatten natürlich mehr als einen Koffer für die 3 Monate und da wir die nicht gut alle im Zug mitnehmen hätten können wollten wir eigentlich den Großteil aufgeben. Als wir die Zugtickets gekauft haben hat uns die Frau am Schalter extra nachgeschaut und gesagt wir können das Gepäck bis nach St. Margrethen schicken. Am Freitag uhr uns dann ein Arbeitskollege zum Bahnhof, wir gingen zum Schalter, bezahlten 40€ und bekamen die Information dass das Gepäck bis vor unsere Haustüre kommt. Dann mussten wir zu einem anderen Gebäude fahren wo man die Gepäckstücke aufgeben kann. Dann sagte die Frau dort dass sie nichts nach Österreich oder in die Schweiz schicken, sie machen dass nur innerhalb von Frankreich. C'est genial!! Also fuhren wir nochmal zurück zum Bahnhof und verlangten die 40€ zurück. Unser Kollege meinte nur "C'est pas grave" und dachte sich, die Mädchen werden das schon schaffen. Aber wir konnten uns echt nicht vorstellen wie wir alle Koffer und Taschen mitnehmen sollen, vorallem weil wir 4 mal umsteigen mussten. Und in den Zugabteilen hätte auch nie alles Platz gehabt. Das wäre eine Katastrophe geworden! Kathrins Mama hatte dann eine gute Idee und fragte Sabines Papa der sie in einem Hotel in der Nähe von unserem 3 Wochen später mit dem Auto abholt, ob er etwas von uns mitnehmen kann. Nun haben wir nur jeweils 2 kleine Taschen mit nach Hause gebracht und unsere Großen Koffer stehen noch im Château :-/ Tja, warten wir halt 3 Wochen auf den Rest *gg*

Ich bin superglücklich wieder daheim zu sein. Kathi's u. meine Eltern und unsere Freundin Carmen haben uns gestern am Bahnhof abgeholt. Dann sind wir nach Hause gefahren und haben noch ein bisschen Sekt getrunken, Kekse gegessen und geredet. Und ich hab meine kleinen Kätzchen endlich gesehen!!! *freude* Jetzt hab ich sehr gut in meinem Bett geschlafen und bin ganz gut drauf :-)

Die nächsten Tage muss ich mal alle möglichen Leute treffen *froi* Das wird schön *smile*

Nur eine Person fehlt. Meine liebe Schwester ist gestern nach Irland geflogen. Sie macht 1 Jahr AuPair. Jetzt hab ich sie seid Anfang Juni nicht mehr gesehen :-( aber zum Glück kommt sie an Weihnachten ein paar Tage nach Hause! Und es gibt ja auch noch E-Mail und Telefon.

Bis dann...eure Carmen
30.8.06 12:41