Design
BLOG

Heute
Gestern
Gäste

LINKS

People
Pages
LADY

Gelebt
Gehört
Gedacht

BLAA

Love
Life
Gesehen
Geknipst




Live
Learn

Sage nicht Liebe, wenn du Leidenschaft meinst.
Bewahre dir das Wort für die Stunde,
in der sie dir wirklich begegnet,
und das ist vielleicht nur einmal im Leben.
von Annegret Kronenberg



Gratis bloggen bei
myblog.de

Kompliment

"In deinem Lächeln sind Geheimnisse verborgen, die in den Augen sich wiederfinden, und deine Händen sanft aussprechen."

"Danke, das ist wunderschön."
2.4.08 21:36


Werbung


Wie schnell doch...

5 Jahre vergehen. Man hat sich aufgeregt. Man war unzufrieden. So oft. Man hat gelitten. Man hat sich gefreut auf Frühling '08 wenn endlich alles vorbei ist. Und nun? Nun ist Frühling '08 da. Schneller als geahnt. Und nun hat man begonnen die Tage zu zählen. Und man hat festgestellt, dass es nur mehr sehr wenige sind. Nämlich genau 11. Es sind nur noch 11 Tage, wo man gemeinsam in die Schule geht. Nur noch 11 mal nebeneinander sitzen. Nur noch 11 mal gemeinsam lernen, sich langweilen, sich ärgern, lachen,... Nur noch 11 mal? Das klingt unglaublich. Nur noch 11 Schultage. Und dann war's das. Endgültig. Dann sind nur noch ein paar einzelne Stunden in den Lernferien. Danach wird man sich vermutlich nie wieder so viel sehen. Nie wieder von Montag morgen bis Freitag Abend zusammen sein. Man hat vor einer Woche Tage zählen begonnen und kann es kaum fassen. Man beginnt es langsam zu realisieren, aber kanns noch nicht wirklich glauben... Oder will man es nicht wahrhaben? Es ist eine Gewohnheit, die einem abgehen wird. Natürlich ist man froh, wenn diese 5 mehr oder weniger mühevollen Jahre endlich vorbei sind. Doch man muss sich umgewöhnen müssen. Und man wird etwas ganz bestimmtes ganz viel vermissen. Weil es einfach dazugehörte!!
7.4.08 17:44


Man muss was für die Seele tun...

...um das Leben als Schülerin auszuhalten.

  • bei Sonnenschein Autofahren
  • auf dem Schulweg gute Musik hören
  • Duftöl beim Lernen
  • in den Armen eines Mannes liegen u. den ganzen Streß für einige Minuten total vergessen
  • alte Fotos ansehn u. an schöne Momente denken
  • mit der Katze im Arm auf dem Sofa liegen und nur auf ihr Schnurren hören
  • viel Eis essen (oder ander feine Sachen)
  • im Liegestuhl im Bikini lernen

Was gehört für euch dazu um das Leben zu genießen??

8.4.08 18:16


Einer dieser scheiß Tage...

...war heute. Es gibt Tage, da läuft einfach zu viel zu schlecht. Heute Nacht makaberes geträumt.
Unabhängig davon einen grauenhaften Muskelkrampf in den Waden gehabt. Dann morgens aufgestanden und festgestellt, dass die Beine noch immer schmerzen. Das hat sich durch den ganzen Tag gezogen. Ich mein, es sind Schmerzen, nicht abnormal stark, es ist auszuhalten. Aber einfach total nervig. Vorallem beim Treppe abwärtslaufen. Es fühlt sich an als wär man verkrüppelt und hätt ganz komische entstellte Beine.
Den BVW Test hab ich total versaut. So wenige konnte ich schon seit Monaten nicht mehr bei einem Test in der Größe. Ich denk das wird negativ, ziemlich sicher. Peinlich. Einfach nur peinlich, weil ich dann einen 4er ins Zeugnis bekomme. Und das in einem Nebenfach. Ein Lernfach. Da erkennt man den Fleiß. Meinen die Arbeitgeber scheinbar. Naja, wenn der Stoff nicht in mein Hirn geht, weil ich nichts mit Krediten anfangen kann, weil ich es einfach nicht verstehe, weil ich es mir nicht merke, weil es so scheiße formuliert ist, und/oder weil ich nicht gut im auswendig lernen bin. Tja, so schnell kann man blöd da stehen. Ich sag euch (was ich mir für meine Leben vornehme): Geht blos nie nach Noten! Vorurteile sind das, sehr oft. Macht euch ein eigenes Bild von den Leuten =)
Nunja, dann hatte ich Präsentation von meiner Maturaarbeit in Psychologie. Eigentlich habe ich eine erfreuliche Note bekommen. Aber ich bin total unzufrieden mit mir. Es war scheiße. Zum einen hatte ich das Gefühl, dass ich total wirres Zeug rede und mich ganz kompliziert, doof und unverständlich ausdrücke. Zum anderen hab ich ganz viel ausgelassen was ich sagen wollte, weil ich es in dem Moment einfach vergessen habe. Meine Mitschülerinnen meinten, ich hätte mich verständlich ausgedrückt. Und meine Lehrerin gab mir einen 2er. Meine Freude hält sich in Grenzen. Denn wenn ich vergleiche, wie ich das ganze präsentieren wollte, und wie ich es schlussendlich gemacht habe, dann würde ich mir selber ein 3-4 geben. Ja und an meiner Intonation muss ich sowieso noch arbeiten, aber das weiß ja jeder *grins*.
Was mich momentan grad rasend macht: Ich habe das ganze WE, von SA morgens bis SO Abend und die Woche davor 2 Nachmittage einfach damit verbracht, die Arbeit umzuschreiben. Alles umformulieren, in eigene Worte, mit Synonymwörterbuch. Und nun passt es immer noch nicht. Nun sieht es so aus, als hätt ich nochmals mindestens 1,5 Tage Arbeit vor mir. Das versteh ich einfach nicht. Vorallem weil die anderen Schüler es viel leichter haben. Ich gönns ihnen. Aber es hängt mir einfach grad zum Hals raus. Es war alles so zeitaufwendig. Ja ich war lange dran und es war gut so. Ich war froh dass ich es geschafft hatte. Ich dachte, es wäre nun in Ordnung. Doch jetzt hat sich eben herausgestellt, dass ich mich zu früh gefreut habe! Hm, in meinen Augen wirds jetzt langsam überflüssig, noch mehr Zeit da rein zu investieren. Ja vielleicht versteht man nicht immer genau von was ich rede...Egal. Lach. Ja ich kann wieder lächeln. Wird schon wieder ;D
Das einzig positive war (neben der Musik auf dem Schulweg und der Sonne die auf meinen Platz schien) die Franze Schularbeit die wir zurückbekommen haben: 3. Damit bin ich sehr zufrieden!
Und wenn ich hier so lese, was ich geschrieben habe, dann fällt mir wieder ein, wie schlecht meine Beistrichsetzung ist. Ich weiß nicht ob ichs noch erlerne. Wenn ichs mis jetzt, bis zur Matura nicht kann, dann werd ichs wohl nie mehr im Leben besser können! Ich setze die Beistriche die einfach nach Gefühl. Tragisch eigentlich. Naja *lach*
Außerdem fuhr heute ganze 4 mal die Rettung vorbei. Es ist normal, wenn es einmal am Tag vorkommt. Unsere Schule liegt so, da hört man fast jeden Tag mal die Rettung. Aber heute 4 mal. Das ist echt bedenklich irgendwie. Auch wenns einen nicht betrifft. Ich find das immer komisch irgendwie.
Ja, mehr scheiße hab ich glaub nicht mehr zu erzählen. Immerhin kann ich stolz sein auf eine Fähigkeit von mir *grins* Aus jeder noch so großen scheiße, kann ich etwas positives ziehen oder mich wieder an wichtiges erinnern oder neues lernen. Heute: Ich versuch das positive zu sehen... Man kann die Menschen nunmal nicht ändern. Man muss sehen, dass man irgendwie mit ihnen klar kommt...
Bis dann...die genervte Carmen *__*
10.4.08 18:46


Entspannt...

...haben wir dann gestern Abend endlich. Nach einem weiteren ärgerlichen Schultag ist meine Mama mit mir ins Mineralbad gefahren. Sehr fein!! Und anschließend lecker essen gewesen. Dann sehr müde ins Bett und nach wenigen Stunden geweckt worden, als Schatz unter die Decke kam. Heute frisches Frühstück gehabt. Alles wunderbar. Erkältung wird auch langsam besser. Und nun ist Rechnugswesen dran. Heute und morgen. Ich muss mich bemühen, ich steh auf vier und hätte gerne einen dreier im Zeugnis. Vorallem muss ich das sowieso gut lernen für die Matura. Motivation ist ein bisschen da, war schon schlimmer, könnt aber auch mehr sein. Ich wünsche einen schönen Tag! Adios!
12.4.08 09:19


Reife

Wochenende war okay. Gestern super Wetter. Ich lag 3 Stündchen im Bikini in der Sonne. Eis gegessen, Musik gehört, bisschen gelernt. Herrlich. Außerdem hab ich Rechnugnswesen gelernt, weil ich im Zeugnis eine Note besser wollte. Aber nach dem Test heute kann ich das vergessen. Ich glaub nicht dass es sich ausgeht. Ich bleib wohl auf dem 4er sitzen. Irgendwie waren wir mit dem Test der 25 min. dauern sollte ganze 50 min. beschäftigt Oo Ja, ich bin total durcheinander gewesen plötzlich und hab alles irgendwie nach Gefühl gemacht und war mir selten sicher was ich da schreibe. Was solls. Vielleichtein Ansporn für die Matura.
Mein Deutschlehrer hat mich heute sehr nett gelobt. "In deinem Aufsatz sind sehr reife Ansätze. Diese Passage zum Beispiel gefällt mir sehr gut. Da merkt man was. Das ist Matura-Reife." so in der Art... Und dann hat er den Aufsatz vorgelesen. Keine Auswertung der Schülerinnen. Keine Ahnung wie der Aufsatz ankam. Aber wenn ein 50 jähriger Mann mir ehrlich und beeindruckt sagt, ich schreibe ziemlich reifes Zeug, dann erfreut es mich sehr. Trotzdem nur ein 3er in der Schularbeit. Ausdruck 2, Inhalt 1, Rechtschreibung-Grammatik-Zeichensetzung 5 mit Rufezeichen. Nichts neues eigentlich. Die Noten waren immer in dem Bereich. Ich hab noch nie Rechtschreibung und Zeichensetzung geübt. Aber jetzt nehme ich es mir vor, für die Matura. Ich will den 5er weg bekommen. Ich will insgesamt keinen 3er, sondern einen 2er, wenn ich schon stark im Inhalt und Ausdruck bin. Ich versau mir die ganze Note, wegen der Rechtschreibung und der Beistrichsetzung. 845 Wörter - 14 Beistrichfehler. Das ist eigentlich sehr peinlich. Das ist nämlich nicht Matura-Reife =D Ich hatte bisher absolut keinen Bock das zu lernen. Aber jetzt muss sich was ändern. In 3 Wochen schreiben wir Deutsch-Matura und ich will eine bessere Note. Vielleicht bin ich etwas spät dran, ich hätte 9 Jahre Zeit gehabt. Aber gut, selber schuld.
Ansonsten? Frau S. hat sich daran erfreut, mein Verschlafen von letztem Montag heute als Scherz einzusetzen. Sehr witzig. Mir ist das peinlich genug. Aber sie muss mich aufziehen. Ich versteh's nicht. Aber ich werde einige Lehrer nie verstehen. In letzter Zeit reden immer mehr in irgendeiner Art gegen mich. Ich hab das Gefühl jeder zweite Lehrer hält mich für bescheuert. Vielleicht bildet man sich sowas ein, aber da kommt schon das Gefühl auf, dass die Lehrer sich gegenseitig aufhetzen und im Lehrerzimmer über ihre "Lieblignsschüler" lästern. Bin ich froh wenn ich da draußen bin!! Naja, immerhin einer, der erkannt hat, dass ich doch was im Kopf hab =D Ich glaube, so sehr, wie heute mein Deutsch-Lehrer, hat mich nie ein Lehrer gelobt. Zumindest nicht in den letzten 5 Jahren. Ich bin ein bisschen stolz auf mich =)

Was ich noch loswerden wollte... LEANDER - wo bist du? Ich vermisse deine Kommentar! Meld dich mal wieder...bittä.

Soo dann einen schönen Tag noch allen Lesern...Bis bald!
14.4.08 14:00


Schulfrei

Heute. Einen Tag. Die Lehrer haben pädagogischer Tag. Und wir haben frei. Es tut richtig gut so einmal zwischendurch einen Tag Auszeit. Gestern Nachmittag einfach nichts getan, abends gechillt. Heute morgen um 7 Besuch bekommen. Nochmal geschlafen bis 9. Dann durchs Ländle gefahren zum "schaffa" und so. Also er: Kunden besucht, ich: Maschendrahzaun gekauft - Mittag gegessen - er: Baum gefällt, ich: Fotos gemacht. Nachmittags fein Geduscht. Seit 3 Stunden sitz ich nun wieder hier und sollte Bio lernen. Aber heute geht mal wieder gar nichts. Null Motivation. Kaum Konzentration. Und das, obwohl morgen der allerletzte Test ist. Der allerletzte große Test in unserem Leben. Und ich sitz hier und mag einfach nicht lernen. Ich finde es richtig tragisch, dass ich nichtmal ein letztes mal hinsitze und lernen und eine super Note schreibe zum Abschluss. Wo bleibt die Motivation? Ob die dann noch kommt? Zur Matura? Früh genug?? Man darf gespannt sein ;(
16.4.08 18:37


Letzter Test

Gestern den letzten richtigen Test geschrieben. Jetzt nie mehr lernen für die Schule. Ich kann das noch gar nicht richtig glauben. Ich erzähl euch was, von dem ich nicht überzeugt bin ;D Es war das letzte mal. Das letzte mal den Abend davor dasitzen und den Stoff reinziehen. Ins Kurzzeitgedächtnis. Nun nie wieder für diese Schule lernen. Irgendwie unglaublich! ABER für die Matura... In eineinhalb Wochen gibts Zeugnis. In Zweieinhalb Wochen sind schriftliche Matura. In 7 Wochen sind Mündliche Matura. Das ist sau kurz. Das heißt, ab dem Wochenende Englisch und Rechnungswesen intensiv. Wow. Also ma liest sich... =))
17.4.08 21:45


 [eine Seite weiter]